Home Impressum
Schneller Wohlfühlen
Werner Velten Trockenbau
  Über uns
  Leistungsspektrum
  Referenzen
  Abgeschlossene Objekte
  Velten Soundsysteme
  www.ihz-muenchen.de
  Werkzeug-, Anhänger-Verleih
  Trockenbauspass
  Verkauf von Faltelementen
  Trockenbauelektroheizung
  Die Marke Velten
  Stellenanzeige
  Kontakt
  Wir als Sponsor
  Bautrocknung und Bauheizung
  Datenschutz
Trockenbauelektroheizung
 

                           

ECOSUN

Prinzip der Heizung: Während bei der Konvektionsheizung durch einen Heizkörper vor allem die Luft erwärmt wird, die anschließend bei der Strömung an die Oberfläche des zu erwärmenden Gegenstands (Wände, Boden, Möbel....) die Wärme übergibt, erfolgt bei einer Strahlenplatte die Wärmeübertragung vor allem durch die Strahlung.

Der Strahlungsfluss wird nach dem Einfall auf einen Gegenstand (Wände, Boden, Möbel....) zwar teils zurückgegeben (ca. 15%), sein größter Teil (ca. 85%) wird jedoch von den Gegenständen absorbiert, auf welche er stößt.

Hier erfolgt die Umwandlung der Strahlungsenergie in thermische Energie (die Gegenstände erwärmen sich) und bei einer erhöhten Temperatur der Gegenstände bzw. bei deren Erwärmung im Vergleich zur Luft wird die Wärme durch die Wärmemitführung abgeführt – von dem Gegenstand wird also die Luft erwärmt.

Konvektionsheizung Strahlungsplatten ECOSUN aus dem oben beschriebenen Prinzip ergeben sich folgende Vorteile dieses Systems:

> > > von der Oberfläche der Strahlungsplatte wird eine Strahlung abgegeben, deren überwiegender Teil des Spektrums im Wellenbereich über 5 µm liegt, und welche in wesentlichem Maße von der Oberfläche des menschlichen Körpers absorbiert wird: hier liegt ein ähnliches Prinzip der Heizung wie bei den Gegenständen vor; bei der Heizung von Gegenständen durch den Strahlungsfluss auf 20-22°C ist es möglich, einen Wärmekomfort bei einer Lufttemperatur von 18 bis 19 °C zu erreichen; eine Energieeinsparung von mindestens 18 - 24% wird hierdurch erreicht<<<

Erreicht werden kann auch eine wesentlich gleichmäßigere Temperatur im senkrechten Profil -1-2°C zwischen dem Boden und der Decke (bei der Konvektionsheizung wird eine Temperaturdifferenz von 1°C je 30-50 cm Höhe angegeben).

Infolge einer verminderten Strömung – Verwirbelung der Luft im Zimmer – wird auch die Verwirbelung der Staubpartikel begrenzt, und hierdurch auch die Gefahr etwaiger Erkrankungen – Asthma, Schleimhautentzündungen usw. – reduziert.

Dank einer erhöhten Temperatur der Wände wird die Möglichkeit der Oberflächenkondensation vermindert; die Luftfeuchtigkeit wird nicht erheblich reduziert; für den Strahlungsfluss bzw. für die Strahlungen mit Wellenlängen über 3 µm ist das Glas nicht transparent (wärmedurchlässig), sodass keine Verluste des Strahlungsflusses durch die Glasfüllungen vorliegen; die Platten sind wartungsfrei.

Home >

 
 


© Werner Velten Trockenbau, Meisterbetrieb, Rüdesheimerstr. 1, 80686 München,
Tel: 089 - 45 23 58-0, Fax: 089 - 45 23 58 29, Mobil: 0171 - 823 46 95
design&umsetzung: 3ma media